IoAiutoBra 1 los

Im Braidese-Sommer durfte der Termin mit der Oper nicht fehlen. So wird am Samstag, den 1. August 2020 in den Gärten des Belvedere-Aussichtspunkts, dem Nervenzentrum der vielen von der Gemeinde Bra organisierten Sommerinitiativen, das "Rigoletto" aufgeführt, die berühmte Verdi-Oper, die zu diesem Anlass von den Freunden besonders adaptiert wird von Saviglianos Musik. Es ist in der Tat ein "Auszug" der Originalfassung, eine Art erzähltes Werk, das aus Platz- und Distanzgründen auf das Orchester verzichten muss.

Basierend auf Victor Hugos Stück "Le Roi s'amuse" konzentriert sich die Arbeit auf die dramatische und originelle Figur eines Hofnarren, Rigoletto. Anfangs unterlag es der österreichischen Zensur. Das gleiche Schicksal ereignete sich 1832 für das ursprüngliche Drama, das durch Zensur blockiert und nur 50 Jahre nach dem ersten erneut vorgeschlagen wurde. Tatsächlich wurde in Hugos Drama die Ausschweifung des französischen Hofes ohne Zweifel beschrieben, wobei die Freiheit von Franz I., dem König von Frankreich, im Mittelpunkt stand. In der Arbeit wurde ein Kompromiss erzielt, um die Aktion vom Hof ​​von Mantua durchführen zu lassen, der zu diesem Zeitpunkt nicht mehr existierte und den König von Frankreich in den Herzog von Mantua verwandelte.

Rigoletto zu interpretieren wird der Bariton Sergio Bologna sein. Die spanische Sopranistin Lucia Escribano wird Gilda sein, das vom Herzog von Mantua begehrte Mädchen, inszeniert vom Tenor Angel Pazos; Der Bass Giovanni Bartucci wird der Attentäter Sparafucile sein, während die Mezzosopranistin Drechslerova Dagmar seine Schwester Maddalena spielen wird. Die narrative Stimme wird die von Alfonso De Filippis sein.

Die Show beginnt um 21,30 Uhr. Das Einzelfahrschein kostet 8 Euro. Reservierung beim Tourismus- und Veranstaltungsbüro unter 0172-430185 erforderlich. Tickets können noch am selben Abend in den Rocca-Gärten abgeholt werden. (Rb)

Info: Stadt Bra - Fremdenverkehrsamt und Veranstaltungen
Tel. 0172.430185 - turismo@comune.bra.cn.it