Öffnet in der Gemeinde Bra einen neuen Informationspunkt für die Forstwirtschaft, in dem Informationen über bestehende umwelt- und forstwirtschaftliche Standards eingeholt und die Erfassung von Informationen über Waldschnitte ermöglicht wird. Die Initiative ist Teil des Plans für ländliche Entwicklung 2014-2020 der Region Piemont (Messen 1) und ist mit der Zusammenarbeit ipla Spa (Institut für Holz Pflanzen und Umwelt) gemacht. Die Tür von Bra wird bis Dezember 2017, jeden Dienstag von der 8,30 13,30 von 14,30 zu 17,30 und zugegriffen Via Barbacana, 5 (im Vordergrund, von Amt für Verkehr) aktiv sein.

Das Projekt, zu dem die Gemeinde Bra im September beigetreten ist, wird vom Institut für Holz und Umwelt (Ipla Spa) entwickelt und vom Regionalrat für den Berg genehmigt. Es besteht in der Schaffung eines Informationsdienstes für technische und berufliche Fragen der Wald Interesse an Randgebieten der Region, nicht heute mit Wald bedeckt Äste, die für die Schlüsselbranche ein gutes Wachstumspotenzial haben. Freiberufler, Wald- und Umweltexperten stehen den Bürgern zur Verfügung, um ihre Fragen zu beantworten und Informationsmaterial zu diesem Thema zu verteilen.

Bei Bra, einmal in der Woche, wird der technische Arzt Stefano Rapallino anwesend sein. Während der Öffnungszeiten können Sie sich auch telefonisch an die Techniker von 0172 438291 wenden. Für den Zugriff auf die Tür außerhalb der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung (zwischen dem 12,45 und 13,30, der 14 und 15 und zwischen den 16 und 17,30 es notwendig ist, den Techniker zu 349 8372690 zu kontaktieren. Zur Darstellung der Aktivität von Waldinformationsstellen der Region Piemont und speziell den Betrieb der Bra Tür wird auch eine öffentliche Sitzung Dienstag Oktober 3 2017 zu 20,30 im Konferenzraum des Mehrzweckzentrum „Arpino“ Bra organisiert werden.


Info: Stadt Bra - Landwirtschaftsbüro

Tel. 0172.438331 - commercio@comune.bra.cn.it