IoAiutoBra 1 los
Legasthenie, Dyskalkulie, Dysgraphie, Dysorthographie, Rechtschreibstörungen. Dies sind die häufigsten Lernstörungen. Um ihr Wissen zu vertiefen, ohne die Eltern in Panik zu versetzen, einen Abend in Bra, wo sich Experten, Lehrer und Eltern treffen. Auf 15 März 2013 wird ab 21 Stunden im Auditorium des Mehrzweck-Kulturzentrum "Giovanni Arpino" von Largo Resistenza, das Treffen mit dem Titel "Learning Disorders? Um zu verstehen, "wer was macht", organisiert von der Stadtverwaltung der Stadt Zizzola und der ASN Cn2.
Auf dem Lehrstuhl wechseln Dr. Marina Patrini, Leiterin der SOC-Kinderneuropsychiatrie dell'Asl Cn2, und die Ärzte Paola Di Pierro und Claudia Allocco, Psychologin und Logopäden dell'Asl Cn2. Mit ihnen diskutieren Dr. Roberto Lingua, Psychologe und Präsident der italienischen Vereinigung für Dyslexie in Cuneo, und die Lehrer Tiziana De Marchi und Antonella Langero, Mitglieder des Vorstandes des gleichen Vereins. Die Lehrer Maria Teresa Costamagna und Silvia Gandino werden ebenso sprechen wie Luca Rocco, ein Elternteil und Mitglied des Cuneese-Vorstands der italienischen Dyslexia-Vereinigung. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das städtische Familienbüro, rufen Sie die 0172.438234-Nummer an oder schreiben Sie an family@comune.bra.cn.it. Freier Eintritt. (Rg)