Akademie der Innominates, weg

Literarische Akademie gegründet von Graf Pier Ignazio des Turms in der 1702 und besteht aus einem "unbenannten stuoli ... eines August-Namen im Schatten". Von der 1717 Kolonie des Arcadia, der römischen literarischen Bewegung, die eine Rückkehr der Kunst zu den Formen des bukolischen Klassizismus vorschlug.

Etsch, via

Nordostitalien Fluss, der in die Adria mündet. Seine Küsten waren die Protagonisten zahlreicher Kriegsführung im Ersten Weltkrieg an der italienisch-österreichischen Front.

Adua, weg

Äthiopien-Stadt. Erinnerte sich an den 1 March 1896 Kampf, der die Niederlage der italienischen Armee sah.

Dämmerung, weg

Stadt von Piemont. Von den Römern als Alba Pompeia gegründet, im Mittelalter im ständigen Kampf mit den Feinden des nahe gelegenen Asti, ist heute ein Gewerbe- und Industriezentrum am Rande des hügeligen Langhe-Systems.

Alfieri, weg

Vittorio Alfieri (1749-1803), die größte Tragödie in Italien. In Asti geboren, trug er mit seiner Arbeit zum politischen Erwachen Italiens bei, das der Romantik predigte.

Alpine, weg

Armee Infanterie Körper der italienischen Armee. Gegründet im 1872 mit dem Ziel, den Widerstand in den Alpen gegen mögliche Invasionen zu fördern. Seit den ersten Kolonialkriegen beschäftigt, unterschieden sie sich sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg.

Amedeo von Savoyen, weg

Amedeo von Savoyen, der dritte Herzog von Aosta (Torino-Nairobi 1898 1942) ernannte Vizekönig von Äthiopien in 1937, hatte mit den Ehren der britischen Waffen Mai 1941 sterben in Gefangenschaft zu übergeben.

Alte Morgendämmerung, Straße

Toponym abgeleitet von der Route der antiken Straße, die nach Alba am Ende des Aufstiegs der Orti führte.

Antike Pollenzo-Pocapaglia, Straße

Toponimo aus dem Weg der antiken Straße, die die Dörfer Pollenzo und Pocapaglia durch den Weiler Macellai verbindet.

Arpino, quadratisch

Giovanni Arpino (1927 -1987) Schriftsteller und Journalist. In Pula als Perlmuttgeflecht geboren, verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Bra und widmete der Stadt einige Romane und Erzählungen. Autor von "Der Schatten der Hügel", "Die junge Nonne", "Eine Wolke der Wut". Eine lebhafte Kontroverse und ein Sportkommentator auf den Seiten großer Zeitungen.

Handwerk, weg

Die Produktionstätigkeit wird von denjenigen ausgeführt, die eine Produktionstätigkeit ausführen, ohne Maschinen zu verwenden, um die Serienbearbeitung mit eigenen Werkzeugen und mit geringer Verarbeitungsqualität abzuschließen.

Azzurri d'Azzurri d'Italia, Park

Sportplatz für Sportler, die sich in den verschiedenen Sportarten mit dem italienischen Trikot (blaue Farbe) ausgezeichnet haben.

Audisio, via

William Audisio, Gelehrter. Geboren in Bra, von Carlo Alberto als Direktor der Superga Academy nominiert. Er unterrichtete über zwanzig Jahre an der Päpstlichen Universität in Rom, indem er eine reiche Reihe von Büchern mit historischem, rechtlichem und religiösem Charakter veröffentlichte.

Balau, weg

Ort, wo du tanzt, Raum. Nach anderen würde der Etymus aus dem Anbau einer Vielzahl von Trauben von intensiver roter Farbe, genannt "Balau" entstehen.

Tänzer, weg

Ballerini Angelo Polizeibeamter, der Vater von Danilo, Partisan getötet in Pocapaglia Juli 30 1944 der Offizier, der die republikanische Patrouille geboten.

Bankett, Straßenrand

Toponym der Orte

Barbacan, weg

Wandsystem, das von bestimmten keilförmigen oder spornförmigen Instrumenten überragt wurde, die außerhalb der Struktur platziert wurden, ließ es durch Verstärkung seiner Basis vergrößert werden.

Bellini, weg

Vincenzo Bellini (1801-1835), Komponist. Geboren in Catania war eines der wichtigsten nationalen Mitglieder des Melodramas. Er schrieb unter anderem "Norma" und "La Sonambula", "Der Pirat", "Der Fremde", "Capulets und Montecchi", "Beatrice della Tenda", "Die Puritaner".

Aussichtsstraße

Villa del Belvedere. Der Ort, an dem die alte Wiedergeburt von Veneria, der Sitz der Akademie der Innominates, stand.

Biola, Straße

Toponym der Orte

Stand, weg

Giovenale Boetto (1603 - 1678), Architekt. Geboren in Fossano. Sein erstes bekanntes Werk ist die Kapelle des Rosenkranzes, eine herrliche Kapelle aus dem 17. Jahrhundert, die von der Kirche S. Vincenzo Ferreri, dem ehemaligen Kloster

Boglione, weg

Giuseppe Boglione (1866-1893), ein Rechtsanwalt, Freidenker und Philanthrop, gab Bra Bürger die Stadt, das Land für den Bau des Stadttheater Politeama, die in seinem Gedächtnis gestattet. Mit seinem Vermächtnis wird andere wichtige Werke wie der Altar Krematorien realisiert, die Stufe des Rathauses, Veranda Palazzo Garrone.

Bonino, weg

Giovan Battista Bonino (1634-1706), Gelehrter. Geboren in Bra, wurde er zum Priester Generalvikar des Bischofs von Alba (die Bra Paolo Brizio) geweiht, der Bischof von Vercelli und in der Abtei von San Michele della Chiusa, Don Antonio di Savoia. Mann der Buchstaben, war unter den Gründern der Akademie der Innominates.

Borgo San Martino, Straße

San Martino, Heiliger des Christentums, der in der Armut aufgewachsen ist und große Demut gezeigt hat und Wunder der Heilung vor der Pest ausführt.

Borgonuovo, Straße

Toponym von Lokalitäten, die ein Expansionsgebiet östlich der Stadt betonen.

Boves, weg

Gemeinde der Provinz Cuneo am Fuße des Mount Besimauda. Es wurde zerstört, der 19 September 1943, wegen Vergeltung durch deutsche Besatzungstruppen. Siebenundfünfzig Zivilisten starben während dieser Aktion.

Bria, die Straße

Toponym der Orte

Buzz, weg

Edoardo Brizio (1847-1907), ein Archäologe. In Bra geboren, nahm er an den archäologischen Ausgrabungen von Pompeji teil. Universitätsprofessor und Direktor des Museums von Bologna.

Casa del Bosco, Straße

Toponym der Orte

Alpenjäger, weg

Name aus einer Kolumne von Freiwilligen von Pier Fortunato Calvi, der an der Verteidigung von Vicenza und Venedig beteiligt war. Im Zweiten Weltkrieg war er an Kämpfen an der griechisch-albanischen Front, in Slowenien und in Kroatien beteiligt.

Cacciorna, weg

Toponym der Orte

Gefallene Partigane, weg

Alle, die ihr Leben am Befreiungskampf Italiens von der Nazi-Tyrannei von 1943 bis 1945 geopfert haben.

Gefallen für die Freiheit, Quadrat

Alle, die ihr Leben geopfert haben, um ihr eigenes Land von den Tyrannen zu befreien und in der Freiheit des Volkes das Ziel ihres Handelns zu haben.

Auf Arbeit gefallen, weg

Alle diejenigen, die bei der Ausführung ihrer Arbeit den größten Nutzen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben abgegeben haben.

Sportplatz, entfernt

Geografische Angabe von Standorten.

Canapai, über dei

Landwirte, die sich dem Anbau von Hanf gewidmet haben, Textilfasern mit guten Erträgen, ohne dass große Grundstücke benötigt werden. Im Gebiet von Bra wurde seit dem späten Mittelalter gezüchtet.

Fürsorge, Brüder, weg

Offiziere und ehemalige Bürgermeister Achilles, Ennio und Ettore Carando wurden von den Black Brigades als Partisanenkämpfer geschlagen.

Carducci, weg

Giosué Carducci (1835-1907), Dichter. Unter der größten italienischen Literatur in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts. Nobelpreis für Literatur von 1906.

Carlo Alberto, Straße und Platz

Carlo Alberto von Savoyen (1798-1849), König von Sardinien. Geboren in Turin vom Kadett Zweig des Hauses von Savoyen-Carignan, Graf Reich unter Napoleon gelang es ihm, Carlo Felice nach der Wiederherstellung, weil das Savoy keine männlichen Erben in der älteren Linie waren. Er gewährte die erste Verfassung des Wirsingstaates in 1848. Er starb im Exil in Portugal nach Porto.

Castelletto, Straße

Toponym der Orte

Katalanen, weg

Alfredo Catalani (1854 - 1893), Komponist. In der späten 800 italienischen Oper setzte er eine spätromantische, fast dämmerige Vene ein.

Cavour, weg

Graf Camillo Benso di Cavour (1810-1861), Staatsmann und Premierminister des Königreichs Savoyen Lage, die Aufmerksamkeit der großen europäischen Mächte die Notwendigkeit eines nationalen Staates der Italiener zu verhängen, die Unterstützung der Frankreich von Napoleon III zu verdienen und einen Beitrag zu ihrer neben dem Krimkrieg.

Cherasco, weg

Piemont Stadt am Zusammenfluss der Flüsse Stura und Tanaro. In dieser Gemeinde zwischen Frankreich, Österreich und Savoyen (in 1631) wurde am Ende des Krieges Frieden für die Nachfolge des Herzogtums von Mantua und des Marquis von Monferrato unterzeichnet. In 1796 wurde der Waffenstillstand zwischen Napoleon Bonaparte und Vittorio Amedeo III, König von Sardinien, unterzeichnet. Aus diesem Grund wird es die "Stadt des Friedens" genannt.

Chiaffrini, Gasse

Familienname der Familien

Kirche, Straße von

Geografische Angabe von Standorten.

Geschlossen, Straße

Toponym der Orte

Chivola, die Straße von

Toponym der Orte

 

Cicada, die Straße von

Toponym, der typische entomologische Präsenz aufzeigt.

Claret,

Giovanni Claret (1599-1679), Maler. Geboren in Bolduc in Flandern. Er erreichte Italien in 1622 und hielt bei Savigliano an, wo er einen blühenden Laden schuf. Bra arbeitete mit dem Boetto zusammen, um die Kapelle des heiligen Rosenkranzes zu erfrischen und machte zahlreiche Bilder in den Kultstätten erhalten.

Claudiano, weg

Claudian war der lateinische Dichter und Autor, unter anderem an den Sieg der römischen General Stilicho die Westgoten unter Alarich in AD 402 in Pollenzo die „De Bello Pollentino“, ein episches Gedicht geschrieben zu feiern.

Cola, weg

Leonardo Cocito (1914-1944). Professor der Briefe, Offizier, Partisanenkommandeur (Organisator des Widerstands im Roero), wurde in Carignano gehängt, nachdem er geschlagen und gefoltert worden war.

 

Kolosseum, via del

Es markiert die antike Straße, die das große Amphitheater der römischen Stadt Pollentia, ein Amphitheater, das heute vollständig von den Häusern bedeckt ist, erreichen konnte. Suggestive Visionsbereiche erlauben es noch, die antiken und imposanten Grundstrukturen zu verstehen.

Gold Cup, weg

Toponym der Orte

 

Küste, weg

Nino Costa (1866 - 1945), ein Dichter Dialekt. Seine Poesie sollte in der Notiz, die in der zweiten Ausgabe von Sal und Peiver (1925), was sich am Beispiel italienischer und dialektischer Klassiker widerspiegelt, aber vor allem der "Meister und Tuti ij Poet: el pòpol".

Verfassung, Allee der

Verfassungscharta der Italienischen Republik, die in der Nachkriegszeit von der Konstituierenden Versammlung entworfen und gebilligt wurde. Ab dem 1. Januar erkennt 1948 die Grundprinzipien von Individuen an und schlägt Organisationsmodelle von Staatsorganen vor.

Ich bin verrückt, natürlich

Joseph Benedetto Cottolengo (1786-1842), der Heilige der Kirche. Geboren in Bra und starken Spiritualität, die Begegnung mit Giovanna Maria Gonnet, von allen Krankenhäusern abgelehnt, hatte die Einsicht in Turin dem ersten „Little House der Göttlichen Vorsehung“ zu erkennen, die bescheiden und verzweifelt zu helfen. Proklamierter Heiliger von Pius IX. In 1934.

Cravere

Toponym der Orte

Weinen, gehen

Hector und Federico Craveri (1815-1890), Naturwissenschaftler. Die Söhne von Angelo, Gründer im väterlichen Heim des Naturwissenschaftlichen Museums von Bra, widmeten sich ihnen heute. Während der Reisen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sammelte Federico Craveri in den Hallen des Museums eine Menge Material, das ihn in den Norden Amerikas (insbesondere Mexiko und Kalifornien) führte. Unter den Gründern, zusammen mit Quintino Sella, des italienischen Alpenvereins (CAI).

Cravero, weg

Giorgio Cravero (1893-1953). Er ist Lehrer und Präsident sowohl des Mediums als auch später des Gymnasiums. Er war Bürgermeister von Bra und Provinzialrat.

Cremaschi, über Don

Don Giulio Cremaschi, historischer Pfarrer des Weilers Bandito.

Krim, via

Halbinsel der Ukraine zwischen dem Schwarzen Meer und dem Asowschen Meer. Die piemontesischen Truppen nahmen an der Schlacht von Cernaia teil.

Crispi, weg

Francesco Crispi (1818-1910). Riberas politischer Mensch (Agrigent) organisierte die populären Motive in 1860 in Sizilien, um das Abenteuer der Tausenden von Garibaldi zu unterstützen. Vorstandsvorsitzender von 1887 zu 1891, der am Ende von 1893 wieder an die Macht kam, musste zurücktreten, nachdem er Adua von der 96 besiegt hatte.

 

Burdina Kreuzfahrt, Straße

Toponym der Orte

Kreuz gesegnet, weg

(1866 - 1952) Exponenten zu dem höchsten in der Europäischen bürgerlichen Kultur mit einer Breite von Interessen von der Philosophie zur Geschichte, ästhetische Kritik. Präsident der Italienischen Liberalen Partei, Gründer des Italienischen Instituts für Historische Studien.

Crosassa, Straße

Toponym der Orte

Cuneo, weg

Stadt von Piemont. Gegründet in 1198, allgemein verfügbar bis 1259, als er an Carlo d'Angiò überging. Es wurde später von Angevins, dem Marchesato von Saluzzo, Visconti und Savoia bestritten, denen sie definitiv gehörten.

Curtatone, weg

Gemeinde in der Provinz Mantua. Es war die Szene Mai 1848 des ersten Unabhängigkeitskrieges, wo 7000 Tuscan Freiwillige nicht gelungen, die 40000 österreichischen Soldaten zu stoppen, die die piemontesische Armee bei der Belagerung von Peschiera, begünstigt den Sieg der piemontesischen am nächsten Tag in Goito Eingriff zu überraschen versucht.

D'Azeglio, weg

Massimo Tapparelli der Märze von Azeglio (1798-1866), statista. Er wurde in Turin geboren, wo er sich dem Maler und Romancier widmete (seinem XtumX "Ettore Fieramosca") und brachte eine moderate Vision des Risorgimento zum Ausdruck. Er bildete die Regierung des Wirsingstaates im 1833 in Kontroversen mit den Demokraten, während er nur drei Jahre im Amt blieb.

De Amicis, weg

Edmondo De Amicis (1846-1909), Journalist und Schriftsteller von Oneglia (Imperia). Seine sentimentalen Schriften hatten pädagogische Absichten, wie das berühmte Buch "Heart" beweist.

Aber Braida, weg

Eine wohlhabende lokale Familie von militärischer Gewinnung, die kurz nach dem Jahr 1000 v. Chr. Im Gebiet von Bra eingeschrieben wurde. Robaldo war ein Mann der Waffen der Sek. XII.

De Gasperi, weg

Alcide De Gasperi (1881-1945), politischer Mensch und Statista. Er wurde in Pieve Tesino (Trient) geboren und war achtmal Präsident des Rates und anerkannter Leiter der christlichen Demokratie im Zweiten Weltkrieg.

Cuneo Division, weg

Abteilung der italienischen Alpini, die teilgenommen haben, zusammen mit Julia und den tridentinischen, einer der schwierigsten Missionen und der katastrophalen russischen Kampagne des Zweiten Weltkrieges.

Donizetti, via

Gaetano Donizetti (1797-1848), Komponist. Geboren in Bergamo für eine bescheidene Familie, zeigt er eine frühe Einstellung zur Musik, die im Bologna Liceo Musicale kultiviert wird. Seine erste Arbeit ist "Das Pigment" von 1816. Reife kommen rund um den frühen 30 des neunzehnten Jahrhunderts, als er nach Neapel bewegt, wählen Sie ‚Anna Bolena‘, ‚Der Liebestrank‘ und ‚Maria Stuarda‘. Höhepunkte dieses Meisterwerks, die berühmte "Lucia von Lammermoor" von Walter Scott.

Einaudi, weg

Luigi Einaudi (1874-1961), Ökonom und Politiker. Er wurde in Carrù geboren und lehrte in Bocconi in Mailand und an der Universität von Turin, wo er auch Rektor war. Mehrfach Stellvertreter und Minister, wurde er zum Präsidenten der Republik in 1948 gewählt.

Europa, weit und breit

Kontinent der nördlichen Hemisphäre.

Falcon, Straße und Straße

Toponym der Lokalität, die typische ornithologische Erscheinungen aufdeckt

Falcone und Borsellino, Grünfläche

Giovanni Falcone (1939-1992) und Paolo Borsellino (1940-1992), Magistrate. Beide in Palermo geboren, werden innerhalb der Anti-Mafia-Pool der Staatsanwaltschaft der Republik der sizilianischen Hauptstadt unterschieden. Brutally von der Mafia in zwei Angriffen getötet (in Capaci im Mai 1992, Giovanni Falcone und Palermo, in dem Via D'Ameglio im Juli dieses Jahres).

Heck, geh

Pfad zu Zizzola ikonischer Gebäude Bra, aus dem Namen des letzten Besitzers, Dr. Alfredo Fasola dass in 1962 schenkte sich die Stadt Bra, es für die öffentliche Nutzung zu binden.

Fenoglio, Quadrat

Joseph (Beppe) Fenoglio (1922-1963), Schriftsteller. In Alba geboren, wurde er nach einer schwierigen Annäherung an die Welt der Literatur mit "Die siebenundzwanzig Tage der Stadt Alba" berühmt. Der kurze Roman „Die Hölle“ und die Geschichte „Aber meine Liebe ist Paco“ auf jeden Fall die Aufmerksamkeit der nationalen Kritiker vorschlagen, obwohl seine bekanntesten Romane erst nach seinem Tod kommen: „Johnny the Partisan“, A“ Privatsache "," Sabbat bezahlen "," Ein Tag des Feuers ".

Fey von Mezzogiorno,

Land reich an Buchenwäldern oder sogar "fruchtbaren Boden".

Fey

Die Straße auch bekannt als Midnight Fey (siehe Fey bis zum Mittag).

Fogliona

Toponym der Orte

Brunnen-Eigenschaften

Familienname der ansässigen Familien.

Formica

Toponym, der typische entomologische Präsenz aufzeigt.

Fossano

Stadt der Provinz von Cuneo. Industriezentrum (Gießereien, Papierfabriken, Mechanik, Lebensmittel, Holz). Berühmt ist die Burg von Acaja (1314) und das Krankenhaus aus dem 18. Jahrhundert. mit der benachbarten Kirche der Dreifaltigkeit.

Fosssaretto

Toponym, der das Vorhandensein eines Graben hervorhob.

Franca

Autobahn.

Gabotto

Ferdinando Gabotto, Professor an Bra Gymnasium, vertiefte die Geschichte der gleichen Stadt. Gründer von Italienisches Historisches Magazin zusammen mit Costanzo Rinaudo.

Gallotto

Familienname der ansässigen Familien.

Gandini

Familienname der ansässigen Familien.

Gandino

Giovan Battista Gandino (1827-1905), ein Latinist. Geboren in Bra war ein beliebter Schüler der Cäsaren Sprache an der Universität Bologna, wo er seit vielen Jahren gelehrt und wurde ein Freund und Kollege Giosué Carducci und Meister Giovanni Pascoli. Mitglied der führenden italienischen und ausländischen Akademien sowie Mitglied des Superior Education Council. Vater des Komponisten Adolfo Gandino.

Garibaldi

Giuseppe Garibaldi (1807-1882). In Nizza geboren, war er einer der größten Architekten des Risorgimento. In 1860 fuhr er die Tausend Schiffe in das Königreich der beiden Sizilien.

Gariglio

Toponym von Resorts.

Gerbido

Ungewaschener Boden.

Gianolio

Bartolomeo Gianolio (1837-1903), politischer Mann. Geboren in Bra, einem Anwalt, wurde fast zwei Jahrzehnte zum Abgeordneten des Kollegiums zum italienischen Parlament gewählt. Er kämpfte in den Akten der historischen Linken von Depretis und Crispi und übernahm das Amt des Präsidenten der Provinz im frühen 20. Jahrhundert.

Gärtner

Ein Beruf, der Teil der Bra-Bevölkerung war, die sich dem Anbau von hochwertigen Gartenbauprodukten widmete.

Gioberti

Vincenzo Gioberti (1801-1852), politischer Mensch und Philosoph. Er wurde in Turin, Abt und Theologe geboren und theoretisierte die Vereinigung Italiens als eine Konföderation von Staaten im Rahmen des Papsttums (neo-Zeiling). Leiter der piemontesischen Regierung in der Biennale 1848-49, die sich dem Savoy-Projekt widmet.

Giolitti

John Giolitti (1842-1928), Staatsmann. In Mondovì geboren, war er Beamter und dann Generalsekretär des Rechnungshofs. Minister und MP wurden wiederholt auf den Posten des Ministerpräsidenten benannt, mit dem einer Ära an der Wende Politik gekennzeichnet im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert definiert „Giolitti Ära“.

Goito

Gemeinde in der Provinz von Mantua. Berühmt für die Schlacht von 1848, als die von General Radetzky befehligten Österreicher von den piemontesischen Truppen besiegt wurden.

Gorizia

Stadt Friaul Julisch Venetien. Während des Ersten Weltkriegs war ich eines der Hauptziele der Schlacht von Soon, die nach dem Ende des Konflikts an Italien angeschlossen wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg ordnete der Friedensvertrag die östlichen Vororte an Jugoslawien (Nova Gorica in Slowenien) an.

Gozzano

Guido Gozzano (1883-1916), Dichter. Geboren in Turin, eine geliebte Stadt, die in ihrer Gegenwart und ihren Aspekten anderer Zeiten beschreibt. Bleiben Sie häufig in seiner Villa in Agliè. Er wird es müde, eine Reise in den Osten mit der Hoffnung auf Heilung zu machen und sich des unvermeidlichen Endes bewusst zu sein. In seinen Versen sind alle Elemente der Dämmerung Poesie versammelt, auf dem der Dichter ein ironisches Licht wirft, die auf der poetischen Ebene, Versagen sentimental Einhaltung dieser Welt zeigt.

Grione

Noble Familie, deren erstes Dokument im 1341 als eine Abteilung des Krieges dokumentiert ist, dann Konten des Grione

Guala

Ernesto Guala Infanterie Oberst, der 31 Mai 1915 führte den Angriff auf eine Lage auf dem Monte Nero, verwundeten noch in der Lunge und bekam eine Silbermedaille. Zurück in Zeile 3 1915 November tödlich fiel ein Schuss während Eroberung Flügel des Mount St. Michael Anstiftung.

Industrie

Moderner Weg zur Herstellung von Großgütern mit Hilfe von Maschinen, die mit nicht menschlicher oder tierischer Energie betrieben werden und von Arbeitern manövriert werden und erhebliche Kapitalinvestitionen erfordern.

Soca

Fluss der Ostalpen. Es ist auf slowenischem Territorium (wo es als Soca bekannt ist) geboren und betritt italienisches Territorium in Gorizia, das in die Adria führt. Theater der blutigen Schlachten zwischen der italienischen Armee und der österreichisch-ungarischen Reiches während des Ersten Weltkriegs.

Der Low

Toponym, der einen niedrigeren Bereich der Stadt in der Höhe offenbart.

Lamarmora

Alessandro Lamarmora (1799-1855), Militär. Geboren in Turin, bildete 1836 die Bersaglieri Körper und befehligte die Zweite Division der Armee Piemont geschickt nach der Krim, wo er an der Cholera starb.

Langhe

Hügelige Hügel des südlichen Piemont. In der ganzen Welt berühmt für die Qualität der hier produzierten Weine, besetzen sie den Hang des Orar rechts vom Tanaro Fluss.

Lavaceto

Wahrscheinlich von dialektischem Ursprung, ist es ein wasserdichtes Gebiet

Linsen

Giuseppe Lenti, geboren in 1886, ein politischer Mann. Erster sozialistischer Bürgermeister von Bra, gewählt im 1920 selbst

Er zeichnet sich durch die Aufmerksamkeit auf eine gerechtere Verteilung der Steuerlast für die Bürger, für die Interventionen im Krankenhaus gemacht, für die Reorganisation der Gesundheits- und Veterinärdienste, und für ein ehrgeiziges Projekt des sozialen Wohnungsbaus.

Leoncavallo

Ruggero Leoncavallo (1857-1919) Komponist. Mit 1892s "Clowns" hat er einen aufregenden Erfolg.

Metzgereien

Frazione del Comune di Pocapaglia in der Provinz von Cuneo. Bekannt für die heilige Darstellung sieht er sich in den Straßen des kleinen Zentrums zahlreicher Figuren engagiert.

Unsere Liebe Frau von den Blumen

Name des Heiligtums des Schutzpatron von Bra gewidmet, die zu einem jungen, Egidia Mathis erschienen, neben Mutterschaft, sie von der Aggression von zwei Bestien am Dezember 29 1336 speichern. Das erstaunliche Ereignis wurde von einer Blüte zur Unzeit von einem Busch begleitet, der im Winter blüht noch

Maffei

Scipione Maffei (1675-1755), Polygraph, Gründer von Zeno und Vallisnieri der "Giornale de 'letterati d'Italia". Er erneuerte Philosophie und gelehrte Geschichtsschreibung. Die Merope Tragödie ist berühmt. Sie nahm an der Brain Academy der Innominates teil.

Magenta

Gemeinde in der Provinz Mailand. während des Unabhängigkeitskrieges war die Stadt Schauplatz des Sieges der französisch-piemontesischen Truppen über die Österreicher in 1859.

Manzone

Beniamino Manzone (1857-1909), Historiker. Geboren in Bra, er war der Gründer der ersten wissenschaftlichen Zeitschrift über die Geschichte des Risorgimento: die „Historische Zeitschrift des Risorgimento“, der von 1895 zu ‚98 veröffentlicht wurde, die vom Anfang der zwanzigsten Jahrhundert folgte‚Die italienische Risorgimento‘. Autor des Buches „Geschichte der Stadt Bra aus dem 1789 1814“ und die Monographie über Moffa Graf Lisio.

Marconi

Guglielmo Marconi (1874-1937). Bolognese, Erfinder des drahtlosen Telegraphen. Nobelpreis für Physik in 1909, wurde in 1930 zum Präsidenten der Akademie Italiens gewählt, der sein Amt bis zu seinem Tod beibehielt.

Marie

Toponym der Orte

kriegerisch

Marco Valerio Marziale (40-104), lesen. In Spanien geboren, zog er nach Rom, wo er in Kontakt mit allen großen Literaten der damaligen Zeit kam. Er komponierte die "Epigramme" in zwölf Bänden, die "Xenia" und die "Apophoreta". Gewidmet eine Wendung zu den Tristis, eine besondere dunkle Wolle, die in Pollentia (Pollenzo) produziert wurde.

Mascagni

Pietro Mascagni (1863-1945), Komponist. Es wurde mit der ersten Oper "Cavalleria rusticana" (1889) von Verga auferlegt.

Mascarelli

Mathis

Antonio Mathis, Historiker. Braidese, veröffentlichte im 1888 die "Geschichte der heiligen Denkmäler und Bra's Familien", die zu einem grundlegenden Text für die nachfolgende historische Forschung wurde. Er verfasste auch eine ausführliche Darstellung des Stadtlebens, die zwanzig Jahre lang zwischen dem 18. und dem 20. Jahrhundert zu Pferd dauerte.

Matrotti

Toponym der Orte

Matteotti

Giacomo Matteotti (1885-1924), politischer Mann. Er wurde in Fratta Polesine (Rovigo), dem Sekretär der Sozialistischen Partei, geboren. Er wurde ermordet, nachdem er die Gewalt und Aggression der Unterstützungsmannschaften der Faschistischen Partei mit Gewalt angekündigt und dokumentiert hatte. Die Empörung nach dem schrecklichen Verbrechen, das nach einem Angriff auf Lungotevere in Rom begangen wurde, führte zu einem entscheidenden Erschütterung bei der Regierung unter dem Vorsitz von Benito Mussolini.

Mazzini

Giuseppe Mazzini (1805-1872), Patriot. Genueser und Apostel des italienischen Risorgimento, sind alle seine Inspiration für die Bewegungen vor dem 1848. Demokratischer und republikanischer politischer Denker.

Gebildete Denkweise

Der Name leitet sich von der Präsenz der Grundschule "Ruhestand der gebildeten Bettler" für arme Mädchen ab, die in 1822 dank dem testamentarischen Erbe von Vittoria Craveri geschaffen wurden. Die Lektionen waren auch für Mädchen verfügbar, die sich eine einfache Zahlung leisten konnten, aber "diese bevorzugten (offene Schulen für alle) und nicht solche (Privatschulen)".

Mercantini

Luigi Mercantini (1821 - 1872) Dichter. Patriota. Risorgimento Autor von "Spirulatrice di Sapri" und "Inno a Garibaldi".

Mailand

Euclide Mailand (1880-1959), historisch. Geboren in Bra, einem Gelehrten der Heimatgeschichte und Volkskultur, war der Direktor des Naturhistorischen Museums von Bra im frühen 20. Jahrhundert. Unter seiner Leitung erweiterte die Struktur ihren Horizont, um ihre Grenzen zu den Bereichen Geschichte und Kunst zu erweitern.

Moffa di Lisio

William William Moffa (1791-1877), politischer Mann. Geboren in Bra, Offizier der französischen Armee vor und nachher, war er der Protagonist des Risorgimento motos der 1821 an der Seite von Santorre di Santarosa. Er nahm an den Gesprächen teil, mit denen er versuchte, den Fürsten von Carignano zu überzeugen, sich an die Spitze der wegen Hochverrats verurteilten Revolutionäre zu stellen, die ein langes Exil ausgleichen mußten. Er war Wohnminister im Sommer der 48 bis zum Waffenstillstand mit Österreich, der den Ersten Unabhängigkeitskrieg beendete. Parlament gewählt in der Hochschule von Bra bis zur Einigung Italiens.

Molineri

Giovanni Antonio Molineri (1577 - 1645), ein aktiver Maler vor allem in Savigliano. In der Pfarrkirche Sant'Antonino zeigt seine große Leinwand das "Anime of the Purgatory", über das der Ewige Vater von der Jungfrau und Jesus Christus mit vier Heiligen beherrscht wird. Er schrieb auch das "Martyrium des heiligen Stephanus" in der gleichen Kirche.

Molini

Toponym, der an die Präsenz in der Ortschaft alter Wassermühlen erinnert.

 

Berg der Frömmigkeit

Kreditinstitut des modernen Zeitalters basierend auf einem kleinen Kredit auf Versprechen. Er wurde in der 1765 nach einem testamentarischen Erbe in Bra gefangen gehalten und von der Bruderschaft der Barmherzigkeit, die in der Stadt am besten als Black Batters bekannt ist, verwaltet. Seine Hauptstadt war zur Zeit seiner Gründung in Bra's Sparkasse.

Monte Grappa

Monte der Provinz von Treviso. Theater einiger Kämpfe des Ersten Weltkrieges, als italienische Truppen gegen die Piave-Linie Widerstand leisteten, einen Fluss, der am Fuße des Berges gegen die österreichisch-ungarische kaiserliche Armee läuft.

Monte Guglielmo

Höchster Gipfel in den Hügeln um Bra. Auf seinem Höhepunkt liegt die einzigartige Konstruktion der Zizzola, einer achteckigen Anlage der Familie Fasola.

Monte Pasubio

In den venezianischen Abgründen, links von Adige

Montello

Klettern Sie rechts von Piave. Die VIII. Armee leistete Widerstand gegen die österreichisch-ungarischen Truppen.

Montelupa

Toponym der Orte

Montenero

Toponym der Orte

Montepulciano

Toponym von Resorts.

Montepulciano von Mezzogiorno

Toponym von Resorts.

Monteverdi

Claudio Monteverdi, (1567-1643) Italienischer Komponist. Schon früh der Musik gewidmet, veröffentlichte 1583 eine erste Sammlung spiritueller Madrigale. Cantor und Geigenspieler im 1590, in Mantua am herzoglichen Hof der Gonzaga. In 1613 wurde er zum Musiklehrer der Republik Venedig ernannt. Er war der Autor von Melodram und Ballett und brachte alle Formen einer "Wahrheitsaussage", die durch die Überwindung der akademischen Belohnungen seiner Zeit erreicht wurde.

Viso

Berg der Cozie Alpen, aus dem der Fluss Po geboren wird.

Moreis

Toponym von Resorts.

Mucci

Velso Mucci (1911-1964), Schriftsteller. Geboren in Neapel von Mutter der Zopf, in Kontakt und wurde Freund vieler Künstler des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, darunter Giorgio De Chirico, Mino Maccari und Giorgio

Morandi. Gründer in 1945 von "The Political and Literary Costume". Back in Bra wurde zum Stadtrat (1956-1960) gewählt und war Direktor der La Cuneese-Wochenzeitung "La Voce". Autor zahlreicher Gedichte und Essays, ließ den Roman "Der Mann von Turin", der in Bra gedreht wurde, unvollendet.

Muratori

Lodovico Muratori (1672-1775) Eruditisch und historisch; Priester, Präfekt der Ambrosiana Bibliothek in Mailand und dann der Estense von Modena. Gründer der modernen Geschichtsschreibung auf wissenschaftlicher und dokumentarischer Basis

Nogaris

Gioachino Nogaris (1909-1964), Maler. Er wurde in Chivasso als Zopffamilie geboren und war Professor für Dekoration an der Albertina Akademie in Turin. Großer und artikulierte seine künstlerische Produktion, die in der Turin Periode gekennzeichnet ist, die Präferenz für städtische Themen, während in Bra nach einem unruhig Gefangenen in deutschen Konzentrationslagern während des Zweiten Weltkrieges angesiedelt, zieht es die natürlichen Elemente als Themen seine Landschaften und Porträts . Er nahm an 1958 an der Forschungsstätte der römischen Stadt Frazione Pollenzo teil.

Operti

Pietro Paolo Operti (1704-1793), Maler. In Bra geboren, gründete er in der "Bologna School", wo er von Carracci den Geschmack für eine Genesung der Renaissance-Kultur lernte. Sie dekorierte "frisch" das Innere der Kirche Santa Chiara in Bra.

Orione

Don Luigi Orione (1872-1940), ein Priester. Geboren in Pontecurone di Tortona, ist er der Gründer der Kleinen Arbeit der Göttlichen Vorsehung. Während seines Lebens hat er den Waisen Hilfe geleistet und in Novara in Armenien den "Piccolo Cottolengo" gegründet, um benachteiligte Menschen willkommen zu heißen. Proklamiert von Johannes Paul II. In 1980 gesegnet.

Gärten

Ein Gebiet, das durch die hohe Präsenz von Gartenbaukulturen gekennzeichnet ist. In der Vergangenheit kamen die prestigeträchtigsten Produkte der Turiner Märkte aus dem Gewächshaus von Bra.

Krankenhaus

Zunächst in einem Einzelzimmer untergebracht mit fünf Betten in der Altstadt (heute Via Monte di Pietà), durch ein Legat in der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts begann der Bau der großen Krankenhausgebäude der Heilige Geist der Bra, dank anderer Vermächtnisse und Vermächtnisse, aus dem neunzehnten Jahrhundert beginnt eine Reihe von Erweiterungen, die die aktuelle Struktur bilden.

Palestrina

Pier Luigi da Palestrina, italienischer Komponist. Einer der wichtigsten Vertreter der heiligen Polyphonie der Renaissance. Er überarbeitete mit neuer Sensibilität die Techniken der Kaplanpolyphonie, die von der flämischen Schule übernommen wurde.

Palestro

Lombardei Stadttheater eines der Hauptschlachten des Unabhängigkeitskrieges.

Palme von Cesnola

Man beachte die Zopffamilie, die Alerino Palma di Cesnola (1776-1851), Patriot, gebar.

Peluzzi

Ego Luigi Peluzzi (1894-1985), Maler. Geboren in Kairo Montenotte (Savona) war Schüler der Albertina Akademie der Schönen Künste in Turin von 1911 zu 1915. Rund um den 1927 gab es häufige Besuche mit vielen Künstlern, die mit der futuristischen Bewegung verbunden waren, was den Künstler zunächst beeinflusste. An die Langhe und Ligurien gebunden, arbeitete er auf der ganzen Halbinsel, während er seine Unabhängigkeit von jeglichem Einfluss von Schulen, Geschmack und Tendenz beibehielt.

Parpera

Hyazinth Parper (1634-1697), Prediger Mönch. Er wurde in Bra von einer der reichsten Familien der Stadt geboren und war ein Prediger, der sein Leben in piemontesischen und französischen Klöstern verbrachte. Bei seinem Tod hat er eine Rente hinterlassen, um den jungen Zöpfen zu helfen, ihr Studium fortzusetzen.

Weiden

Giovanni Pascoli (1855-1912), Dichter. zu den authentischsten Gründen der Dekadenz geboren in Castel, war er einer der Autoren, der wußte, wie seine poetische Ausdrücke zu binden. Dank ihres rücksichtslosen Einflusses konnte sich die italienische Poesie auch intensiv erneuern, neue Sprachen und poetische Strukturen finden.

Pastrengo

Gemeinde in der Provinz von Verona. Es war das Theater der berühmten Carabinieri Pferdekutsche, die die österreichischen Truppen im 1848 überwältigt.

Ammer

Cesare Pavese (1908-1950), Schriftsteller. In Santo Stefano Belbo geboren, absolvierte er Turin, wo er unterrichtete. Er trägt mit seinen Übersetzungen dazu bei, den Mythos der amerikanischen Literatur zu erschaffen, der von 1933 an den Herausgeber Einaudi arbeitet. Verhaftet und durch das faschistische Regime zu Haft verurteilt, nach seiner Rückkehr, er ist in der Größe seiner Werke der Poesie und Fiktion, die als einer der produktivsten Autoren und bedeutenden der zwanzigsten Jahrhundert italienischen Literatur vermerkt ist. Di Cesare Pavese Sie können „Die Kunst des Lebens“ erinnern, die Gedichtsammlung „Hard Labor“, „Die Erntemaschinen“, „Das Haus auf dem Hügel“ und dem Roman „Genosse“, die ihn mit dem Premio Strega in 1947 gewonnen. Dennoch: „Bevor die Hahn kräht“, „La bella estate“ und sein Meisterwerk, der Roman „Der Mond und das Bonfires“.

Pedaggera

Toponym von Resorts.

Pellico

Silvio Pellico (1789-1854), Dichter und Patriot. Er wurde in Saluzzo geboren und trat bei carbonar ein und wurde in 1822 verhaftet und zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde später begnadigt Jahren strenge Haft 15 österreichischen Spielberg serviert werden, von denen acht solche Not und Leid diskon finden, die religiösen Glauben. Seine bedeutendste Arbeit "Meine Gefängnisse".

Pennaccini

Familienname der ansässigen Familien.

Pertini

Alessandro Pertini (1906-1990), politischer Mann. Geboren in San Giovanni Stella (Savona), Mitglied der Sozialistischen Partei von 1918, war er gezwungen, nach Frankreich, wo die ersten Verfolgungen zu fliehen. Heimlich kehrte er nach Hause wurde er von der 1927 1943 verhaftet, als er aus dem Gefängnis kam, und war im Widerstand aktiv. Präsident der Republik in 1978.

Peschiera

Stadt des Gardasees in der Provinz von Verona. Einer der Eckpfeiler des österreichischen "Vierecks". Während des ersten Unabhängigkeitskrieges wurde er in 1848 von den Piemontesern belagert und erobert. Während des Ersten Weltkriegs war es der Sitz der Vertreter der alliierten Streitkräfte nach der Niederlage von Caporetto.

Piana

Toponym abgeleitet von der bestimmten planaren Form des Bodens.

Piave

Windiger Fluss, der den Fluss Cadore durchquert, der in die Adria führt. Theater der zahlreichen Kämpfe zwischen der italienischen Armee und der österreichisch-deutschen Truppen während des Ersten Weltkriegs.

Piroletto

Piumati

Giovanni Piumati (1850-1915), Kunsthistoriker. Geboren in Bra, Maler und Lehrer an den Universitäten Bonn und Köln, war einer der bekanntesten Gelehrten in Leonardo da Vincis Werk. Das toskanische Genie schrieb den "Atlantik-Code", den Anatomie-Vertrag und den "Auf dem Flug der Vögel" um.

Plinius der Ältere

Plinius der Ältere (23 dC - 79 dC), ein Wissenschaftler. Ein authentisches Modell des kaiserlichen Beamten, hatte er wichtige administrative Aufgaben während Titos Herrschaft. Er war ein "Enzyklopädist", dessen Wissen sich von allem, was in der Natur existiert, von der Medizin bis zur Kunst, zu griechischen und lateinischen Autoren spannte. Er fand den Tod im 79 Vesuvius d. C.

Pollenzo

Fraktion der Bra Kommune entlang des Flusses Tanaro. Gegründet als römische Stadt (Niu), berühmt für die viele Handelsaktivitäten der Zeit (vor allem Textilmaterialien und Weine), war es die Szene in AD 402 des Zusammenstoßes zwischen der kaiserlichen Armee von General Stilicho Alarich und dem Westgoten König. Danach wohnen Sie im persönlichen Erbe der königlichen Familie von Savoyen.

May Day

Tag gewidmet dem Tag der Arbeit. Seine Entstehung geht auf 14 Juli 1889 zurück, als eine Demonstration in den Vereinigten Staaten organisiert wurde, um den Arbeitstag auf acht Stunden zu verkürzen. In Europa wurde das Festival zum ersten Mal in 1890 mit Ausnahme von Italien, statt (wo er im folgenden Jahr stattfand) sah vermittelt die genaue Reihenfolge des Premierministers Crispi an die Präfekten jede Äußerung des Platzes zu unterdrücken. Unter dem Faschismus unterdrückt, wurde das Wiederaufleben nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wiederhergestellt.

Principi di Piemonte

Nobler Titel, der im 1424 von Amedeo VIII. Von Savoyen nach der Abschaffung des Kadettenzweiges der Achäer geschaffen wurde. Alle Savoyer Territorien wurden allen Savoyer Territorien "jenseits der Berge" mit der Hauptstadt Turin gewährt. Die Benennung der Straße Bra erinnert an den Besuch des letzten Prinzen von Piemont, Umberto (der späteren König von Mai), der seine Frau Maria José in der Stadt (Prinzessin von Belgien) begleitete kurz nach der Hochzeit gefeiert in 1930.

Vorsehung

Aus dem Namen der Royal Conviction of Providence, der Arbeit des Theologen Rambaudi, aus 1756. Das von 1780 geleitete Institut von 1841 gehörte zu den zehn wichtigsten Klöstern der alten Provinzen des Königreichs. Aus 1852 werden Erziehungs- und Lehrtätigkeiten den Schwestern von St. Joseph in Turin anvertraut.

Puccini

Giacomo Puccini (1858-1924), Komponist. In Lucca geboren, hat er seine erste künstlerische Verbindung zu "Manon Lescaut", gefolgt von unsterblichen Werken wie La Boheme, La Tosca, Madame Butterfly, La Fanciulla del West und Turandot. Seine Musik war geprägt von einer zarten und ergreifenden poetischen Atmosphäre, die die emotionale Belastung dramatischer Konflikte nicht ausschloss.

Vierter November

In Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkrieges in 1918, als die österreichische Armee den Waffenstillstand in der Villa Giusti befehligte.

Rambaudi

Francesco Rambaudi, Theologe. Abt und Kult der Theologie-Studien, war der Gründer der Royal Conviction of Providence. Bekenner von Maria Antonietta von Spanien, Ehefrau von König Vittorio Amedeo III °. Es war der Gründer im 1775 des Erzbischöflichen Priesterseminars, das für diese Funktion ein Heim in der Gegend der alten Kirche von Sant'Andrea bestimmt war.

Ravello

Federico Ravello (1878-1953), Gelehrter. In Tronzano Vercellese geboren, arbeitet er mit zahlreichen Zeitschriften zusammen und übersetzt zahlreiche Werke von Verlaine und Baudelaire. Er ist Lehrer und Gelehrter, leitet die Bürgerbibliothek von Mondovì und zahlreiche Schulinstitutionen in der Provinz Cuneo, von denen die letzte das Klassenhigh School von Bra ist. Autor einer "Geschichte der italienischen Literatur".

Ravina

Giuseppe Ravinà (1913-1959). Eisenbahnhersteller, 4 September 1959, mit dem Opfer ihres Lebens, schaffte es, eine Eisenbahnkatastrophe zu vermeiden.

Königin Margherita von Savoyen

Margherita (1851-1926), Königin Italiens. Die Frau von Umberto I von Savoyen, 1868, stieg in 1878 auf den Thron.

Breiter Widerstand

Bewegung der politischen Opposition und des bewaffneten Kampfes, die sich in verschiedenen europäischen Ländern manifestierte, die während des Zweiten Weltkriegs von Deutschen und Italienern besetzt wurden. In Italien und Frankreich entwickelte es sich auch als Partisan Guerilla.

Reviglio

Edle Edelmanns Zopf. Assured in den Rang von Conti della Veneria. Zu seinen prominentesten Vertreter des Architekten Carlo, Carlo Giuseppe (erste Bürgermeister der Stadt mit der Rückkehr des Hauses Savoyen nach der napoleonischen Saga), der Maler Luigi und in jüngerer Zeit, Franco Reviglio von Veneria, Hochschullehrer und Minister. In der Villa Belvedere, im Besitz der Familie, wurde es Sitzungen der arkadische Akademie Kolonie des Nameless gehalten.

Erinnerung

Der Name erinnert an die Bedürftigsten, da der Weg zum Haupttor des Stadtfriedhofs führt.

Rio Giano

Toponym leitet sich vom Namen des fließenden Wassers ab, das in der Nähe fließt.

Risorgimento

Historischer Prozess, der zur Bildung des einheitlichen Nationalstaates in Italien führte. Traditionell als die Zeit des Risorgimento 1815 identifiziert, nach der Restaurierung durch den Wiener Kongress auferlegt, obwohl aus dem revolutionären Frankreich entlehnt mit Ideen durchdrungen, in 1870 mit der Einnahme von Rom beendet.

Roddi

Gemeinde in der Provinz Cuneo am Eingang von Alba.

Rolfo

Antonio Rolfo, Bürger und Handwerker von Zöpfen. Er hat zu seiner Arbeit und seinen Fähigkeiten für die Entwicklung der gleichnamigen Schwergewichtsfirma beigetragen, die er gegründet hat, immer noch einer der Führer auf dem nationalen Gebiet und nicht nur in der Industrie.

Rom

Die Stadt Latium wurde der Legende nach von Romulus im 753 vor Christus gegründet. Die "Ewige Stadt" genannt, weil ihr Einfluss und ihre Bedeutung für das Schicksal der Welt selbst in Zeiten geringerer Lebenskraft nie nachgelassen haben. Von der 1 ° Juli 1871 Hauptstadt Italiens, dessen Stadt das bevölkerungsreichste und ausgedehnteste städtische Zentrum ist. Es schließt innerhalb seiner Grenzen den Staat der Vatikanstadt nach dem Lateran-Pakt des 1929 ein.

Rombon

Rosselli

Carlo (1899-1937) und Nello (1900-1937) Rosselli, politische Männer. Charles, geboren in Rom, war Schüler von Salvemini und trat nach dem Verbrechen von Matteotti in die Sozialistische Partei ein. Verurteilt zu den Grenzen und floh nach Frankreich, organisierte er die antifaschistische Bewegung Gerechtigkeit und Freiheit. Nello, geboren in Florenz, war Historiker der Arbeiterbewegung. Beide wurden in Frankreich von Cagoulards im Auftrag der faschistischen Regierung ermordet.

Rossini

Gioacchino Rossini (1792-1868), Komponist. In Pesaro geboren, war er in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts der größte italienische Opernsänger. Zu seinen wichtigsten Werken zählen "Der Italiener in Algier", "Der Barbier von Sevilla", "Dieb Dieb", "Semiramis", "Belagerung von Corinth", "Wilhelm Tell".

Johannes der Täufer

Johannes, der Heilige und Märtyrer der Kirche, mein Name bedeutet "Gott ist günstig". Johannes wird als der doppelte Titel des letzten Propheten und ersten Apostels anerkannt. Als er die Ankunft des Messias ankündigte, drängte Johannes die Bekehrung und gab die Taufe, daher der Name des Baptisten.

S. Maria del Castello

Toponym leitet sich von der antiken Kirche ab, die in der im oberen Teil der Stadt erbauten mittelalterlichen Burg aufgewachsen ist, die heute nicht mehr zu finden ist.

 

Sabecco

Der Name leitet sich vom Namen der spanischen Festung "quesebec" ab, die an der Straße nach Turin stand.

Sabotino

Berg, der nördlich von Gorizia aufsteigt. Seine Eroberung durch die italienische Armee in 1916 war einer der wichtigsten Momente des strategischen Standpunkts des Ersten Weltkrieges.

San Francesco

Franz von Assisi (1182-1226), der Heilige der Kirche. Nachdem eine zerstreute Jugend auf weltliche Güter verzichtet hatte, schwor er absolute Armut und predigte Armut, Demut und Nächstenliebe. Verkündet von Papst Pius XII. Schirmherr Italiens mit der hl. Katharina von Siena.

San Germano

Saint Germano (496-576), Bischof von Paris. Abt des Klosters des Heiligen Sinforian, gelang es, die Einhaltung der Benediktinerherrschaft zurückzubringen. König Childerich rief ihn in der Hoffnung, vor Gericht, dass er das Heilmittel für seine Krankheit finden würde und, einmal geheilt und wieder in einem nüchternen Leben von Germano, baute ein Kloster und eine Kirche aus der Stadt. Das berühmteste Benediktinerkloster in Paris, Saint-Germain-des-Prés, wurde gegründet.

St. John Bosco

Giovanni Bosco (1815-1888), der Heilige der Kirche. Er wurde in Castelnuovo d'Asti geboren, nach einem Priester der Bestellung, begann er, indem sie ihnen eine Mahlzeit, Erziehung und Unterricht um ihn die Straßenkinder zu sammeln. Er zog eine Pädagogik auf der Grundlage der präventiven Methode und der Religion, Vernunft, Güte, die noch Bildung und Ausbildung junger Menschen zu begeistern.

San Giovanni Lontano

Der Name der Stadt wird nach der Kirche benannt, die auf dem Hügel steht, der der erste Sitz der Pfarrei St. Andreas bewahrt die ehrwürdigsten braidese Malerei, ein Fresko aus der Zeit vor 1431, der Darstellung der Madonna mit Kind auf dem Thron.

San Lorenzo

Lorenzo, der Heilige der Kirche. Es war ein Diakon Absicht der Arm die Sammlungen der Christen in Rom, und als der Kaiser Valerian ihn befohlen zu übergeben, den Schatz er gehört hatte, rief er vor ihm eine Gruppe von Bettlern ihn zu sagen, den einzigen Schatz, die er besaß, zu verteilen. Marty, auf seinem Grab errichtete die Basilika mit seinem Namen, die erste von 34 Kirchen, die Rom ihm gewidmet.

San Matteo

Matthew war ein Steuereintreiber in Kapernaum, bevor er sich den anderen Aposteln anschloss. Einer der vier Evangelisten, wurde sein Evangelium vor der Zerstörung Jerusalem geschrieben und gerichtet an Judenchristen, ihnen zu zeigen, dass Christus der Messias gesprochen in der Schrift ist.

San Michele

Michele, der Heilige der Kirche. Er war der Schutzpatron der Synagoge und Schirmherr der Universalkirche. Die Kaiser Konstantin und Justinian errichteten zwei Schreine an den gegenüberliegenden Ufern des Bosporus.

San Rocco

Rocco (1350-1380), Heiliger der Kirche. Geboren in Montpellier (Frankreich), verteilte er seinen Reichtum an den Arm und Pilger auf dem Weg nach Italien, wo er viele Betroffene von der Pest behandelt, darunter einen Kardinal in Rom. Er hat auch mit der Pest befallen, nicht zur Last niemand auseinander entlang der Po festgelegt zu sein, wo er an Hunger sterben würde, wenn, wie die Legende es hat, ein streunender Hund nicht das tägliche Brot gebracht hatte.

San Secondo

Zweitens, Heiliger der Kirche. Ein junger Patrizier von Asti, untergeordneter Beamter des Kaisers Hadrian, wurde in seiner Heimatstadt getauft, weil er die christliche Religion annahm. Die Ikonographie vertritt sie, indem sie den Po zu Pferde überquert, während er an der Oberfläche bleibt, als wäre er ein Festland.

Sant'Antonino

Antoninus, Märtyrer und Heiliger der Kirche. Er starb im 297 in Cezaria von Palästina, an dem Ort, an dem die Kirche geweiht war.

St. Ignatius

Ignatius, Heiliger der Kirche. Bischof von Antiochien, unmittelbarer Nachfolger von Peter betrachtet, für theophoren gesendet, dh derjenige, der Gott bringt. Autor der auf der Straße geschriebene Briefe von Antiochia nach Rom, in dieser Stadt wegen der schrecklichen Verfolgung von Trajan, gegeben wurde Rindfleisch Mahlzeit im Jahr 107.

Santa Croce

Von derselben Kirche, auf deren Hauptaltar Sie die Leinwand von Giovanni Claret bewundern können, die die Entdeckung des wahren Kreuzes von S. Elena darstellt

Heiligen Geist

Figur der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, zu der das Stadtkrankenhaus führt.

Sarti

Adolfo Sarti (1928-1992), politischer Mann. Mehrmals gewählt Senator der Alba-Bra-Savigliano College. Minister der Republik, hatte die letzte Position als Vizepräsident der Abgeordnetenkammer.

Sartori

Giovanni Sartori (1894-1961), politischer Mann. Geboren in Bra, wurde er im April von 1946 Bürgermeister. Er war bis zu seinem Tod Senator der Republik von 1948.

Scatoleri

Toponym der Orte

Serra

Prospero Serra, Rechtsanwalt. Mit einem Vermächtnis von 140 tausend Lire erlaubte es das Passieren des Monte di Pietà Instituts zur ersten Sparkasse der Provinz.

Sobrero

Ascanio Sobrero (1812 - 1888), ein Chemiker, Erfinder von Nitroglyzerin. Sekretär der Akademie der Wissenschaften und Präsident der Akademie der Landwirtschaft, dass in seinem Weinberg in Bra, in Belvedere, erlebte die Sulfidierung von Leben und verbreiten ihre Praxis.

Solferino

Standorte in der Provinz Mantova, wo 24 June 1859 die wichtigste Schlacht des Zweiten Unabhängigkeitskrieges ausgetragen hat. Hier befehligten die Franzosen Napoleon III., Die 1. und 2. österreichische Armee unter dem Kommando von Francis Giuseppe zu besiegen.

Spreitenbach

Stadt der deutschen Schweiz im Kanton Deutschland. Offiziell offiziell mit Bra von 1988 gezählt, zählt es über 9.000 Einwohner. Die alten Texte der Anwesenheit des Menschen, sein Name erscheint in den ersten öffentlichen Akten in 1124. Nicht weit von Zürich, die städtischen Expansion begann in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts und ist heute das wichtigste Handelszentrum der gesamten Schweizeren confedeazione. Bemerkenswert ist auch die Eisenbahnlinie, deren Güterverkehr die wichtigste Nation ist.

Stilicone

Stilicho war der General der kaiserlichen römischen Armee Protagonisten von Pollenzo Schlacht in AD 402 Gelegenheit, das römische Heer von ihm geleitete besiegten die Truppen des von Alaric König führt Westgoten.

Die Straße des Herzogs

Straßenstreifen entlang Naviglio del Duca. Der Kanal wurde von Emanuele Filiberto von Savoyen gemacht, um die Landwirtschaft in Piemont wiederzubeleben.

Stura

Piemont, Nebenfluss des Flusses Tanaro. Es ist im oberen Tal geboren nach dem gleichen Fluss und fließt in den Fluss Tanaro in der Nähe von Cherasco.

Tagliamento

Fluss Nordostitaliens, Nebenfluss des Golfs von Venedig. Es ist am Fuße der Mauria, in der Nähe der Grenze von Friaul-Julisch Venetien mit Nordost-Venetien geboren. Es ist lang 170 km.

Tanaro

Piemont, der größte Nebenfluss des Po. Er stammt aus dem Berg Saccarello, der an Ligurien grenzt.

West Tangenziale

Bypass in 1999 geöffnet, die Verbindung zwischen dem mit der Savigliano-Cuneo Fossano-Achse, die Verbindung mit drei Anschlussstellen in der Gemeinde, das Dorf der Stadt städtischen Zentrums Carmagnola Torino-Direktor ermöglicht.

Theater

Toponimo entstand aus der antiken Straße, die zum Theater der antiken römischen Stadt Pollentia führt.

 

Terlapini

Toponym, der aus dem Anbau von Pinien (Kiefer) in der Gegend stammt.

Sergeant Head

Verziert mit Goldmedaille während des Ersten Weltkriegs

Kopf

Dächer Arlorio

Familienname der Familien

Dächer Bona

Familienname der Familien

Raimondi Dächer

Familienname der Familien

Timavo

Fluss von Europa, dessen Verlauf die Gebiete Italiens, Sloweniens und Kroatiens stürzt. Es wurde vom Berg Nevoso geboren, um in die Adria zu führen.

Turin

Stadt von Piemont. Gegründet als eine Kolonie von Veteranen durch den Kaiser Ottaviano nach der Schlacht von Azio, genannt "Augusta Taurinorum", weil auf dem Territorium von Taurini gelegen. Hauptstadt des Königreichs Italien von 1861 zu 1865.

Trient und Triest

Trento ist die Stadt, die bei 1848 die Österreicher besetzte, die bei 1815 zu 1918 gehörten. Triest, der Hauptort dellaVenezia Giulia, wurde auf die Herrschaft der Habsburger in der 1382 annektiert und blieb unter dem österreichischen Herrschaft bis 1918. Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde er von jugoslawischen Truppen besetzt, die es für 40 Tage hielt, bis er von amerikanischen Truppen entlassen wurde.

Turati

Filippo Turati (1857-1932), ein politischer Mann. Er absolvierte sein Jurastudium in Bologna in 1877, arbeitete mit Zeitschriften und Periodika des demokratischen und republikanischen. Er gründete die Italienische Arbeiterpartei (1892): In 1896 und 1898 wurde er zum Abgeordneten gewählt. Er vertreibt Frankreich in Zusammenarbeit mit der antifaschistischen Konzentration heimlich. Er ist in Paris gestorben.

 

Umberto I

(1844-1900 wurde in Turin geboren und war König von Italien von der 1878 1900. Zugunsten des Dreibundes, unterstützte die Crispi Politik ist Kolonialfeld in seinen autoritären Aspekten in der Innenpolitik ist. Es wurde mit dem „guten König“ Spitznamen für im Fall von großen nationalen Katastrophen solicitude gezeigt. Es war das Thema von zwei Bombenanschlägen und die 29 1900 Juli wurde von dem anarchistischen G. Bresci in Monza ums Leben.

Bonfire Valfrè

Bonvo Leopoldo Valfrè (-1877), Patriot. Geboren in Bra war der Artillerie-General, der im 1861 gezwungen war, die Festung von Gaeta zu werfen. Nach den Kriegsschiffen wurde er zum Senator des Königreichs ernannt.

 

Gesegneter Valfrè.

Valfrè (1629-1710), ein Mann der Kirche. In Verduno geboren, wurde er Teil von Oratorien in Turin.

In der Stadt Savoy Hauptstadt verbrachte er den Rest des Lebens, das eine beispielhafte religiöse Regel im Geist des St. Filippo Neri lebt, sich zur geistigen Richtung der Gemeinschaft widmen.

Altes Turin

Toponimo, der die antike Straße anzeigt, in Bandito, die das Dorf Bra mit dem Direktor Carmagnola-Torino verband.

Veneria

Jagdreserve

Venti Settembre

Datum erinnert an der Porta Pia, die alten Hafenstadt von Rom, von dem aus in 1870 drang die italienischen Truppen die Stadt in einem Versuch, besetzt die nationale Einheit zu vollenden.

Vierundzwanzig April

Jahrestag der Befreiung der Stadt aus der deutschen Besatzung während des Zweiten Weltkriegs.

Vierundzwanzig Mai

Datum erinnert an die Kriegserklärung an Österreich in 1915, eine Handlung, die Italien unter den kriegerischen Mächte des Ersten Weltkriegs führte.

grün

Giuseppe Verdi (1813-1901), Komponist. Geboren in Roncole von Busseto (Parma) war es zu den größten Opernkomponisten der Geschichte der Oper. Er wählte die „Nabucco“, „Die Langobarden in dem ersten Kreuzzug“, „Rigoletto“, „Il Trovatore“, „La Traviata“, „Die sizilianische Vesper“, „Ein Maskenball“, „Die Macht des Schicksals“, „Don Carlo "," Aida "," Othello "und" Falstaff ".

Verdiero

Toponym leitet sich aus der bemerkenswerten Präsenz in der Spontanvegetationsstätte ab.

Villa Favorita

Ortsname

Visconti von Venee

Emilio Visconti Venosta (1829-1914), politischer Mensch. In Mailand geboren, heiratete er die Jugend seit der Unabhängigkeit für die Fünf Tage von Mailand. Generalsekretär und später Minister für auswärtige Angelegenheiten des Königreichs Sardinien, wird diese Aufgabe sieben Mal mit wichtigen diplomatischen Aufgaben erfüllen.

Vittone

Bernardo Antonio Vittone (1705-1770), Architekt. Geboren in Turin, einer der Top-Exponenten des piemontesischen Barock. Er hat das Heiligtum der Vallinotto in Carignano, das Charity Hospital in Casale gemacht, Kirche Santa Maria in Turin Piazza Bra und zwei absolute Meisterwerke: die Kirche Santa Chiara, mit dem Original-Doppelloch Kuppel und die Fassade Umzug des städtischen Palastes.

Sieg

Toponym, der den Erfolg der italienischen Armee im Ersten Weltkrieg lobte.

Vittorio Emanuele II

Vittorio Emanuele II. Von Savoyen (1820-1878), Erster König von Italien. In Turin geboren, stieg er im tragischen Moment der Niederlage Novaras im Ersten Unabhängigkeitskrieg auf, der Pater Carlo Alberto folgte. Im 1860 vereinbart Savoyen an Frankreich, den Geburtsort seiner Vorfahren abtreten, im Austausch für Französisch Teilnahme am zweiten Unabhängigkeitskrieg, das ihn von Itala auf den Thron in 1861 nach nationaler Einigung nahm.

Vittorio Emanuele III

Vittorio Emanuele III. Von Savoyen (1869-1947), König von Italai. Er wurde in Neapel geboren und regierte von 1900 zu 1946. Er verkündete sich selbst zum Kaiser von Äthiopien und zum König von Albanien. Er unterstützte die liberale Wende und forderte Zanardelli und dann Giolitti zur Herrschaft auf. Nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges unterstützte er Salandra bei der Kriegserklärung an Österreich und Ungarn. Nach dem September 8 Waffenstillstand von 1943 entkam er mit der Regierung von Badoglio in Brindisi. Er starb in Alexandria, Ägypten, in 1947 und behielt den Titel Conte di Pollenzo.

Vittorio Veneto

Gemeinde in der Provinz Treviso. Es war ein Schlachtfeldtheater, das im 1918 an der italienischen Front des Ersten Weltkriegs endete.

Volturno

Fluss von Süditalien fließt zwischen Kampanien und Molise. Seine Ufer waren der Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen zwischen Garibaldis Freiwilligen und den borbonischen Truppen. Während des Zweiten Weltkriegs fanden heftige Schlachten zwischen Einheiten der 5. Armee der Vereinigten Staaten von Amerika und den Panzerkorps der deutschen Armee statt.

 

Karte von Bra

 

 

 

Für Reservierungen Stadt von Bra - Tourism and Manifestation Office:

Via Moffa di Lisio, 14 - 12042 BH (CN) Italien - Telefon 0172.438224

Fax 0172.418601 - E-Mail: turismo@comune.bra.cn.it