Auch in diesem Jahr erinnerte die Gemeinde Bra an die Opfer der Foibas und den julianisch-dalmatinischen Exodus mit einer heiligen Messe (im Heiligtum der Madonna dei fiori) und einer Gedenkfeier auf dem dafür vorgesehenen Platz. Die Zeremonien fanden am Sonntagmorgen 10 Februar statt, anlässlich des "Day of Remembrance", der gerade zum Gedenken an diese traurige Seite der Zeitgeschichte errichtet wurde. Der Bürgermeister von Bra Bruna Sibille, zusammen mit dem nach Bra verlegten istrischen Exil, Luciana Rizzotti, intervenierte bei der Ablage des Lorbeerkranzes am Schild auf der Piazza Martiri delle Foibe.

Der Tag der Erinnerung in Bra wurde von der Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Stadtkomitee für die Bestätigung der Werte des 27-Januar, des 10-Februar und des 25-April und des Historischen Instituts für die Widerstandsfähigkeit von Cuneo organisiert. Anbei einige Bilder von Luciano Cravero. (Ea)


Info: Stadt Bra - Kulturbüro
tel. 0172.430185 - cultura@comune.bra.cn.it