Mit dem Gesetzesdekret 97 / 2016 wurde das Informationsfreiheitsgesetz verabschiedet, in dem Transparenz als Mittel zum Schutz der Bürgerrechte und zur Förderung der Beteiligung der Betroffenen an der Verwaltungstätigkeit definiert wird.

Der neue Standard erkennt jedem Bürger das Recht, auf alle Daten, Dokumente und Informationen öffentlicher Verwaltungen zuzugreifen, ohne für rechtlich relevante Situationen verantwortlich zu sein.

Der Antrag auf Zugang ist kostenlos, mit Ausnahme der Erstattung der Kosten tatsächlich entstanden ist und von der PA für die Wiedergabe von Daten oder Dokumenten auf physische Medien dokumentiert.

Die Instanz muss die Daten, Dokumente oder Informationen identifizieren, die sich im Besitz der angeforderten Verwaltung befinden.

Die Instanz kann alternativ eingereicht werden:

- das Büro, in dem die Daten, Dokumente oder Informationen gespeichert sind
- das Büro für Öffentlichkeitsarbeit (URP, Post: urp@comune.bra.cn.it - PEC: commonbra@postecert.it)


Die Präsentationsmethoden sind:

- per Post oder Fax in den oben genannten Büros zusammen mit einer nicht genehmigten photostatischen Kopie eines Dokuments über die Identität des Teilnehmers oder direkt von diesen Büros;
- durch Telematik gemäß den vom CAD bereitgestellten Prozeduren (D.Lgs. 82 / 2005 und ss.mm.ii.). Spezifisch:
- unterzeichnet durch digitale Unterschrift oder qualifizierte elektronische Unterschrift;
- übermittelt über eine eigene zertifizierte E-Mail-Box;
- abonniert und durch gewöhnliche Post zusammen mit einer nicht authentifizierten Kopie des Ausweises übermittelt.


Der Vorstand ist erforderlich Feedback auf die Anforderung mit einer ausdrücklichen Handlung innerhalb 30 Tage zu geben, eine Frist von Verlautbarung aller Kontrahenten anhängig, die langen 10 Tage nach Erhalt der Mitteilung aus dem Büro der Stadt Ausdruck hat. Bei vollständiger oder teilweiser Verweigerung des Zugangs oder der Nichtbeantwortung kann der Antragsteller einen Überprüfungsantrag an den Transparenz-Manager richten, der innerhalb der 20-Tage entscheidet. Alternativ kann es innerhalb 60 Tagen an das Verwaltungsgericht Beschwerde oder der regionalen Bürgerbeauftragten, die innerhalb von 30 Tagen (auch gegen die Entscheidung an den Leiter der Transparenz nach Überprüfung) regieren wird.

Es sollte beachtet werden, dass weit verbreitete Zugangsnummer von diesem einfachen unterscheidet, da es nicht auf die Daten, Dokumente oder Informationen unterliegen der obligatorischen Veröffentlichung widerspricht.
Sie unterscheidet sich auch vom Recht auf Zugang zu Dokumenten, die in 22-Artikel 7 August 1990, Nr. 241, da letztere ein Instrument ist, das bestimmte Rechtsinteressen von Personen schützt, die in einem unmittelbaren, konkreten und gegenwärtigen Interesse sind, die einer rechtlich geschützten Situation entsprechen und mit dem Dokument verknüpft sind, auf das der Zugang gerichtet ist.

Referenzstandards

Gesetzesdekret n.33 von 14 März 2013

Richtlinien Anac

Anhänge:
Laden Sie diese Datei herunter (circular access_indica operativ_30.11.17.pdf)zirkulär access_indica operativ_30.11.17.pdf[Rundschreiben des 30.11.2017]1428 kB
Laden Sie diese Datei herunter (modulo_accesso civico generalizzato.pdf)form_accesso civico generalizzato.pdf[Die Form]87 kB
Laden Sie diese Datei herunter (general_ form_request of review.pdf)general_ form of request of review.pdf[Anfrageformular anfordern]70 kB
Diese Datei herunterladen (quaderno_accesso_civico.pdf)Das neue Recht auf Bürgerzutritt[Anci Richtlinien]1680 kB
Laden Sie diese Datei herunter (access register_updated 05.03.19.pdf)Zugriff register_updated 05.03.19.pdf[Zugriffsprotokoll aktualisiert auf 05.03.2019]48 kB